Poesie ohne Uranstaub

Global denken und lokal handeln

Hintergründe zur Aktion

Erlanger Poetenfest 2008 Schlossgarten

Mit der Initiative Poesie ohne Uranstaub kann jede und jeder ein konkretes Zeichen für den Ausstieg aus der Atomkraft setzen. Ganz nach dem Prinzip „Global denken und lokal handeln“. 

Solange die Politik gegenüber dem Atomausstieg nicht verlässlich ist, sich Hintertürchen offen hält, die Energiekonzerne Klage einreichen, um an der Atomkraft festzuhalten, braucht es andauernde soziale Bewegungen, die zeigen, dass es den Bürgerinnen und Bürgern ernst ist!

Wie es die eigenen Möglichkeiten erlauben

Um deutlich zu zeigen, dass wir es ernst meinen mit dem Atomausstieg, dass wir unsere Kultur- und Sportevents nicht mehr als Imageaufabereitungsanlage der Atomwirtschaft hergeben wollen, setzen Sie zusammen mit uns ein Zeichen! Fördern Sie das Poetenfest mit einem Betrag Ihrer Wahl für das Jahr 2012!

Wir, dass ist eine stetig wachsende Zahl an Bürgerinnen und Bürgern aus Franken und dem ganzen Bundesgebiet, die ein Zeichen setzen wollen gegen das Sponsoring-Geschäft einer fragwürdigen Branche.

Machen auch Sie mit! Arevas Einsatz pro Jahr für das Poetenfest liegt bei 15.000 Euro. Wir müssen mindestens 400 sein, die zwischen 20 und 200 Euro sponsorn, um diesen Einsatz zu erreichen. Wer mehr geben will, gibt mehr, wer weniger geben will, gibt weniger - jeder nach seinen Möglichkeiten.

Kommen über 15.000 Euro zusammen, bieten wir der Stadt Erlangen auch ein Poetenfest-Sponsoring für das/die Folgejahr(e) an. Sie gehen kein Risiko ein: kommt das Sponsoring nicht zustande, erhalten Sie Ihr Geld zurück.

Werden Sie Bürger-Sponsor!

 

Aktueller Kassenstand

Zielsumme: 15.000 Euro

Gesammelte Summe:

15.070, - Euro (Stand: 19.12.2011)

Jawohl! Wir haben es geschafft! Dank allen Bürger-Sponsoren, Mitmachern und Unterstützern!

Das Neueste

Lesen Sie hier aktuelle Beiträge, Hintergründe und News zur Aktion!

Die Aktion in der Presse

Das schreibt und sendet die Presse über Poesie ohne Uranstaub.